Zutaten

Für den Keksboden:

  • 200 g Kekse
  • 100 g Butter

Für die Crème:

  • 6 (oder 7) Blatt weiße Gelatine
  • kaltes Wasser
  • 200 ml Holunderblütensirup, selbstgemacht nach diesem Rezept
  • 100 g Saure Sahne
  • 400 ml Sahne

Für den Belag:

  • 500 g Erdbeeren
  • 3 EL Erdbeermarmelade
  • 2 EL kochendes Wasser

Zubereitung

  1. Für den Boden die Kekse fein zerbröseln (in TK-Beutel legen und mit Nudelholz drüber) und mit der Butter verkneten. Springform mit Backpapier auslegen, Ring drum, Keksbrösel reindrücken und im Kühlschrank mind.30 Minuten fest werden lassen.
  2. Gelatine in einer kleinen Schüssel im kalten Wasser einweichen (ich immer mind. 15 Minuten). Vom Holunderblütensirup 2 EL abnehmen, die in einem kleinen Topf (oder der Mikrowelle) erhitzen. Den restlichen Sirup in einer mittelgroßen Schüssel mit der Sauren Sahne verrühren. Die Gelatine im heißen Sirup auflösen und unter die Saure Sahne-Masse ziehen. Im Kühlschrank 30 Minuten anziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Unter die Sirupmasse ziehen und alles auf dem Boden verteilen und glatt streichen.
  4. Im Kühlschrank wieder kalt stellen (bei mir über Nacht, mind. 60 Minuten).
  5. Die Erdbeeren putzen, je nach Größe halbieren, auf der Crème verteilen.
  6. Zuletzt die Erdbeermarmelade in eine kleine Schüssel geben, mit kochendem Wasser verrühren und über die Erdbeeren träufeln.
  7. Bis zum Servieren kalt stellen.